Gefangenengeld der DDR

Gefängnisgeld wurde ab 1974 bis 1991 in den DDR-Haftanstalten vom Ministerium des Inneren ausgegeben. Die Rückseiten waren unbedruckt. Bis Juli 1985 wurden sie mit einem Stempel der Haftanstalt versehen und waren auch nur in dieser Anstalt gültig. Danach wurde nicht mehr gestempelt.

Die letzten Jahrgänge, gültig ab 01. Juli 1990, lauteten schon auf D-Mark. Sie wurden 1991 eingezogen.

Gefangenengeld war keine gesetzliches Zahlungsmittel.